Allgemeine Geschäftsbedingungen vom 01.01.2017

für die Online-Buchung von Seminaren sowie den Verkauf von Waren auf www.nils-tannert.de

1. Präambel
Durch den Erwerb von Eintrittskarten, die Buchung von Seminaren bzw. die Bestellung von Waren kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Ticketinhaber, dem Seminarteilnehmer bzw. dem Käufer der Ware(n) zustande mit:
Veranstalter ist:
Nils Tannert
Freischaffender Künstler
Eichenstraße 8 | D-76744 Wörth am Rhein
USt-ID: 54 976 261 805
kontakt@nils-tannert.de
Mit der gesamten Abwicklung des Online-Verkaufs ist beauftragt:
Regina Schneckenberg
Untersteiner Straße 74
83471 Schönau am Königssee
Tel.: +49 (0)8652-4037190
Mobil: +49 (0)176-41569608
service@nils-tannert.de

2. Geltungsbereich
(1) Nachstehende „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ (AGB) gelten für alle Kauf- und Verkaufshandlungen auf der Domain “www.nils-tannert.de”.
(2) Es gilt stets die zum Zeitpunkt des Erwerbs veröffentlichte Fassung der AGB.
(3) Abweichenden Vorschriften der Kunden wird hiermit widersprochen. Wünscht der Kunde abweichende Bedingungen, bedürfen diese einer individuellen Vereinbarung mit dem Veranstalter.
(4) Die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Veranstalter und den Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist Karlsruhe, insofern der Kunde Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist.

3. Angebot, Vertragsschluss, Zahlung, Zahlungsverzug
(1) Mit dem Anklicken der Schaltfläche „Kostenpflichtig buchen“ oder „Kaufen“ unterbreitet der Kunde der Beauftragten ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages.
(2) Dem Kunden obliegt die Pflicht, vor dem Absenden des jeweiligen Formulars alle Angaben zu prüfen und ggf. von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, die eingegebenen Daten zu ändern.
(3) Der Vertrag kommt zustande (Vertragsschluss), wenn die Beauftragte das Angebot zum Abschluss eines Vertrages durch das Senden einer E-Mail an den Kunden mit dem Absender „service@nils-tannert.de“ und dem Betreff: „Buchungsbestätigung . . .“ oder „Bestellbestätigung . . .“ angenommen hat.
(4) Der Vertrag kommt auch zustande (Vertragsschluss), wenn die Beauftragte das Angebot zum Abschluss eines Vertrages durch das Senden einer Rechnung an den Kunden per E-Mail, Post oder Fax angenommen hat.
(5) Für den Fall, dass aufgrund falscher oder unvollständiger Angaben des Kunden das Zusenden der Tickets oder der Zahlungsbestätigung für Seminaranmeldungen nicht möglich ist, behält sich die Beauftragte die Rücküberweisung bereits gezahlter Beträge auf das Konto vor, von dem die Beträge überwiesen wurden.

4. Preise, Umsatzsteuer, Zahlung, Zahlungsbestätigung, Zahlungsverzug des Kunden
(1) Es gelten die im Buchungsformular bzw. Anmeldeformular ausgewiesenen Preise und Versandkosten. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie inklusive gegebenenfalls anfallender Vorverkaufs- und Systemgebühren. Weitere Kosten z.B. für Unterkunft und Verpflegung können anfallen.
(2) Die Seminarbuchung erfolgt ausschließlich durch Überweisung/Vorkasse.
(3) Gemäß § 286 Abs. 3 BGB gerät der Kunde spätestens 30 Tage nach Zugang der Auftragsannahme und Fälligkeit der darin enthaltenen Entgeltforderung in Verzug, ohne dass es hierzu einer ausdrücklichen Mahnung bedürfte. Ab Beginn des Verzugs ist der Kunde zum Ersatz des durch den Verzug entstehenden Schadens (z.B. Kosten für Mahnungen aufgrund anhaltenden Zahlungsverzugs) sowie zur Zahlung von Verzugszinsen verpflichtet.

5. Lieferung und Versand
(1) Der Versand von Tickets in Deutschland erfolgt per Einwurf-Einschreiben oder optional per Einschreiben/Rückschein. Die Versandkosten betragen 3,20 € pro Einwurf-Einschreiben. Wählt der Kunde die Option “Einschreiben/Rückschein”, betragen die Versandkosten 5,70 €.
(2) Der Versand von Tickets ins Ausland erfolgt per einfachen Brief. Die Versandkosten betragen 3,20 € pro Brief.
(3) Die Bestätigung des Zahlungseingangs für Seminaranmeldungen erfolgt grundsätzlich per E-Mail. Erfolgte die Bestellung/Buchung auf dem Postweg bzw. per Telefax und ist keine E-Mail-Adresse angegeben, erfolgt auch die Bestätigung des Zahlungseingangs auf dem Postweg bzw. per Telefax.
(4) Der Versand der Tickets oder Waren bzw. das Absenden von Zahlungsbestätigungen erfolgt spätestens 3 Werktage nach Eingang der vollständigen Zahlung.

6. Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Der Widerruf ist zu richten an:
Regina Schneckenberg
Untersteiner Straße 74
83471 Schönau am Königssee
service@nils-tannert.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, zurückzusenden oder zu übergeben an:

Regina Schneckenberg
Untersteiner Straße 74
83471 Schönau am Königssee
service@nils-tannert.de

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

WICHTIGE HINWEISE ZUM WIDERRUF

(1) Gemäß § 312 d Abs. 4 Nr. 2 BGB besteht ein Widerrufsrecht nicht bei der Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.
(2) Weiterhin ist das Widerrufsrecht für Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen ausgeschlossen (Konzerte, Seminare), wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB).
(3) Der Veranstalter räumt dem Kunden jedoch ein Rücktrittsrecht beim Kauf von Konzerttickets bzw. bei Seminarbuchungen ein die in Punkt 7 und Punkt 8 dieser AGB spezifiziert sind.

7. Rücktrittsrecht bei Seminarveranstaltungen
(1) Die folgenden Regelungen gelten ausschließlich für Seminarveranstaltungen, für die sich der Kunde im Geltungsbereich dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ angemeldet hat.
(2) Der Rücktritt bei Seminarveranstaltungen ist jederzeit möglich.
(3) Der Rücktritt ist ausschließlich schriftlich (Post, E-Mail) zu erklären gegenüber:

Regina Schneckenberg
Untersteiner Straße 74
83471 Schönau am Königssee
service@nils-tannert.de

(4) Entscheidend für die Wahrung folgender Fristen ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei Regina Schneckenberg
(5) Im Falle des Rücktritts von einer Seminaranmeldung entstehen dem Kunden folgende Kosten:

• Rücktritt bis 90 Wochentage vor Seminarbeginn: 30 % der Seminargebühr,
• Rücktritt bis 60 Wochentage vor Seminarbeginn: 60 % der Seminargebühr,
• Rücktritt bis 30 Wochentage vor Seminarbeginn: 80 % der Seminargebühren,
• Rücktritt später als 30 Wochentage vor Seminarbeginn: die volle Seminargebühren.

(6) Der Kunde kann unabhängig vom Rücktrittszeitpunkt einen Ersatzteilnehmer benennen. Insofern dieser in die Zahlungsverpflichtungen des Kunden eingetreten ist, wird der Kunde von Zahlungen freigestellt. Eventuell bereits gezahlte Beträge werden erstattet.

8. Gefahrübergang beim Warenversand
Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so geht die Gefahr gemäß § 446 BGB mit der Übergabe des/der Tickets auf den Kunden über, in allen anderen Fällen gemäß § 447 BGB mit Übergabe der Ware an das Zustellunternehmen.
10. Lieferverzug durch die Beauftragte
(1) Hält die Beauftragte einen vereinbarten Termin entsprechend Punkt 5.4 nicht ein, kann der Kunde eine angemessene Nachfrist setzen. Zum Setzen der Nachfrist genügt eine E-Mail an „service@nils-tannert.de“ mit Hinweis auf den Lieferverzug.
(2) Nach Ablauf der Nachfrist kann der Kunde durch schriftliche Erklärung von seiner Bestellung / Anmeldung zurücktreten, es sei denn, die Tickets bzw. die Zahlungsbestätigung wurden zwischenzeitlich bereits versandt.
(3) Der Rücktritt von der Bestellung / Anmeldung kann auf dem Postweg oder per E-Mail erklärt werden an:

Regina Schneckenberg
Untersteiner Straße 74
83471 Schönau am Königssee
Tel.: +49 (0)8652-4037190
Mobil: +49 (0)176-41569608
service@nils-tannert.de

9. Rücktritt durch den Veranstalter, räumliche Verlegung von Veranstaltungen
(1) Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl oder aus persönlichen Gründen (insbesondere Krankheit) nicht durchzuführen.

(2) In diesem Falle erhält der Kunde unverzüglich eine Information an die bei der Buchung / Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse. In Ausnahmefällen kann diese Information auch auf dem Postweg oder per Fax bzw. fernmündlich erfolgen.
(3) Bei Ausfall einer Veranstaltung erhält der Kunde alle bis dahin geleisteten Zahlungen innerhalb von 14 Werktagen ohne Abzug erstattet.
(4) Weitergehende Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche, gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen.
(5) Der Veranstalter behält sich insbesondere bei Seminarveranstaltungen in Ausnahmefällen vor, an einen anderen Veranstaltungsort zu verlegen. Insofern die räumliche Entfernung des ursprünglichen und des neu bestimmten Veranstaltungsortes angemessen ist, berechtigt diese Verlegung den Kunden nicht zum Rücktritt vom Vertrag. Eine Entfernung von weniger als 25 km einfache Fahrstrecke soll grundsätzlich als angemessen gelten.

10. Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
(1) Insofern Tickets ausnahmsweise oder irrtümlich vor Zahlungseingang geliefert wurden, bleiben diese bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Veranstalters.
(2) Das Recht zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung steht dem Kunden ausschließlich dann zu, wenn seine Gegenansprüche vom Veranstalter anerkannt wurden oder rechtskräftig festgestellt sind.

11. Sonstiges
(1) Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.
(2) Die Vertragssprache ist deutsch.