Ritual Reise und shamanic Mexico
Raices de Mexico – Februar/März 2017

Ein Rückblick

Noch ganz im Schwingen des Erlebten, berichte ich gerne mit ein paar wenigen Worten (Bilder sagen mehr wie Tausend Worte) über unsere zurückliegende Ritual Reise in Mexico.

Ganz zu Anfang möchte ich ein großes Dankeschön an die kleine, doch sehr feine Reisegruppe aussprechen. Wir waren ein tolles Team und zu allem bereit. WOW.

Freude steigt in mir auf, wenn ich an unsere gemeinsame Ritualarbeit denke. Ob wir nun in der Mittagssonne vor dem Sonnen Tempel Chichen Itza in Yukatan die Verbindung fanden oder in Bacela mitten auf dem See eine nächtliche Ceremonie abhielten.

Ob wir in der Tempelanlage Palenques die Strahlkraft Chichen Itza aktivierten, in den Urwäldern la Candons (nähe zur Grenze nach Guatemala) an den Wasserfällen gesungen getanzt gelacht und gestorben sind oder in den Ruinen eines Papageien / Jaguartempels die Geborgenheit der Erde empfunden wurde. Stets war die Kraft und Gemeinsamkeit unserer Gruppe zu spüren. Einfach nur schön in allen Facetten des Lebens. Wir haben die Caribic genossen. In den Cenotes (ursprünglich heilige Quellen der Mayas) unsere Körper erfrischt. Haben uns die Früchte (Mangos kiloweise) schmecken lassen . . . einfach herrlich.

Martin, mein Herzensbruder war stets mit uns und es war eine Freude zu sehen, wie sehr er dort zuhause ist. In seinem Garten Eden „jardin eden“ in Palenque konnten wir unsere Reiseeindrücke wunderbar verarbeiten und tatkräftig am gedeihen des Gartens mit Hand anlegen.

Die neue Schwitzhütte dort wurde eingeweiht, ein neuer Männerplatz entstand, der Frauenceremonialplatz konnte erweitert werden und viele weitere Ceremonien sorgten für ein tieferes Verständnis für das eigene Selbst und die Verbindung zu Mutter Natur. Die Offenheit aller Beteiligten, ermöglichte dass diese Reise eine runde und reichhaltige Erfahrung für alle werden konnte. Hätte ich alles genau so geplant, so hätte es nicht besser sein können *lach* Einen Riesen Dank an das Leben.

Im Jahr 2018 steht die nächste Reise an (ca. im gleichen Zeitraum: Februar/März).

Die Intention der nächsten Reise möchte das Land der Mayas (Guatemala) mit dem Land Mexico verbinden. Lassen wir uns überraschen. Sobald Näheres klar ist findet ihr dies hier oder in einem der kommenden Newsletter.

Von ganzem Herzen
Katia und Nils

Der Routenplan:

1. Tag: Flug und Anreise in Cancun. Weiterfahrt nach Tulum (im Kleinreisebus 12 Personen). Übernachtung in Tulum. Direkt am Caribischen Meer.

2. und 3. Tag: Tulum im cenote Encantando Chichenitza.

4. Tag und 5. Tag: Weiterfahrt nach Bacalar Laguna dort werden wir in der „caza china“ übernachten.

6. Tag: Fahrt nach Palenque in den „Garten Eden“.

7. bis 12. Tag: Aufenthalt im Garten Eden. Ausflüge in die Umgebung. Tempelanlagen und zu den Wasserfällen, Zeremonien im Dschungel und im Tempel des Gartens. Gemeinsames Zusammensein und die Ruhe und Kraft dieses wunderschönen Ortes geniesen.

13. bis 15. Tag: Aufbruch Richtung Norden in die Wüste Puebla. Auf der Fahrt Richtung Wüste werden wir weitere Sehenswürdigkeiten Mexicos besuchen. Monte Alban und die Stadt Oaxaca de Juarez (ca. auf halber Strecke in die Wüste Puebla). Übernachtung vor Ort.

16. bis 20. Tag: In der Wüste Puebla mit Zeremonien vor Ort. Dort werden wir unsere Lager aufschlagen im „ixixtlan ecoaldea Atlixco“.

21. Tag: Fahrt nach Mexico City. Rückflug von Mexico City.